Naturheilpraxis Deger


Direkt zum Seiteninhalt

Triggerpunktmassage

Therapieverfahren

Triggerpunktmassage

Triggerpunkte in der Muskulatur werden auch als Myogelosen bezeichnet. Man versteht darunter von außen tastbare Verhärtungen im Gewebe. Diese Bereiche sind meist sehr druckschmerzhaft und strahlen diesen Schmerz oft auch in andere Körperregionen aus.
Ursachen solcher Verhäftungen können Überlastung der Muskeln bei andauernder Anspannung, länger fortgesetzte gleichförmige
Bewegungen, Fehl- und Schonhaltungen, Verletzungen, oder bei unzureichender Regenerationszeit bei Sportlern.
In der Folge dessen können Körperflüssigkeiten (Blut, Lymphe) und die Nervenimpulse im Gewebe nicht mehr ausreichend transportiert werden. Dadurch nimmt die Muskelverspannung stetig zu. Als Folge entsteht häufig ein "Teufelskreis" aus Schmerz- Verspannung- Schmerz.

In der Triggerpunktmassage spüre ich die Triggerpunkte auf, um sie mit Druck und minimalen Massagestrichen zu bearbeiten. Sobald der Triggerpunkt sich löst, kann auch der Schmerz gehen. Triggerpunktmassage läßt sich sehr gut mit anderen Behandlungen kombinieren.

Anwendungsbereiche für die Triggerpunktmassage sind z.B.

• Rückenschmerzen
• Schulter-Nacken-Syndrom
• Probleme in Knie-, Hüft- und Schultergelenk
• Fehlhaltungen und Bewegungseinschränkungen durch chronische Muskelverspannungen

Homepage | Diagnostik | Therapieverfahren | Bilder | Heilpflanzenporträts | Vita, Info und Kontakt | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü