Naturheilpraxis Deger


Direkt zum Seiteninhalt

Ohrkerzen

Therapieverfahren

Ohrkerzen

Die Steppenvölker Sibiriens und die Indianer Nord- und Südamerikas setzten bereits Ohrkerzen zur Entspannung, bei Ritualen und in der medizinischen Behandlung ein.
Die Ohrkerzen, die ich in meiner Praxis zur Behandlung einsetze, bestehen aus pestizidfreier Baumwolle, welche mit hochreinem Bienenwachs getränkt und, je nach Sorte, mit traditionellen Kräutern und ätherischen Ölen angereichert sind.
Ohrkerzen wirken auf physikalischem Wege sowie aromatherapeutisch. Die physikalische Wirkung beruht in erster Linie auf dem Kamineffekt beim Abbrennen der Kerze durch den entstehenden Unterdruck. Die Kerzenflamme erzeugt durch ihre Vibration eine angenehme, sanfte Trommelfellmassage.
Die Anwendung führt zu einer intensiven Wärmeempfindung und einem oft als befreiend wahrgenommenen Druckausgleich im Ohr und den Nebenhöhlen. Außerdem kommt es zu einer angenehmen Entspannung welche emotional zentrierend auf den Patienten wirkt. Die Wirksamkeit von Ohrkerzen wurde in einer Studie von Dr. med. A. Rich belegt.

Anwendungsbereiche für die Ohrkerzentherapie sind beispielsweise:

  • Akute und chronische Kopfschmerzen und Migräne
  • Schnupfen
  • Verstopfte Nase
  • Nebenhöhlenentzündungen
  • Durchblutungsstörungen der Ohren
  • Ohrgeräusche, Tinnitus
  • Ohrdruck durch Kompression (z.B. nach Tauchgängen)
  • Lymphstauungen im Kopf- und Halsbereich
  • Nicht-pathologische Hörschäden
  • Therapeutische Entspannung (Stress, Nervosität, Schlafstörungen)

Wie werden Ohrkerzen angewandt?

Nach einer otoskopischen Untersuchung der Trommelfelle und der Gehörgänge wird eine Ohrkerze am liegenden Patienten in den Gehörgang eingebracht und abgebrannt. Entspannende Musik unterstützt die Wirkung und schafft eine angenehme Atmosphäre.
Es werden stets beide Ohren behandelt, damit die energetische Balance gewahrt bleibt. Im Anschluss folgt eine Nachruhezeit von etwa 10-15 Minuten. Danach erfolgt eine energetisierende Massage der Ohren mit einer speziellen Creme.
Eine Ohrkerzentherapie wird im akuten Krankheitsfall 2-5x wöchentlich, im chronischen Krankheitsfall 1x wöchentlich durchgeführt. Es werden, je nach Erkrankung 3-6 Sitzungen empfohlen, im Einzelfall auch mehr.
In meine Praxis kommen nur hochqualitative Markenohrkerzen zur Anwendung. Sie sind mit einem Filter ausgestattet der ein Eindringen von flüssigem Wachs ins Ohr verhindert.



Homepage | Diagnostik | Therapieverfahren | Bilder | Heilpflanzenporträts | Vita, Info und Kontakt | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü